Aktuelles


Matinee im Kinomuseum

Am Sonntag, den 26. August 2018 um 11:00 Uhr gestaltet Herr Wolf-Herrmann Otte eine Matinee mit dem Titel

Aus Pathés Trickfilmkiste der
1920er und 30er Jahre

Herr Otte hat schon mehrmals im Kinomuseum brillante Bilder aus seiner Sammlung von 9,5 mm Filmen gezeigt und diesmal tief in seine Schatzkiste historischer Filme gegriffen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.



Freiluftkino 2018

Am Sonnabend den den 4. August 2018 findet im Hof des Kinomuseums das traditionelle Freiluftkino schon zum 24. Mal statt. In diesem Jahr widmen wir den Abend der kultigen Olsenbande aus Dänemark. Vor 60 Jahren erschien der erste Film "Die Olsen Bande", dem bis 1998 noch 13 weitere folgten. Wir zeigen in diesem Jahr den 7. Film von 1975

"Die Olsenbande stellt
die Weichen"

Eine wichtige Rolle in diesem Film fällt dem links gezeigten dänischen Stellwerk: "Det gule Palae" zu. Es ist Dreh- und Angelpunkt der teilweise furiosen Handlung. Tatsächlich hat sich der sächsische "Olsenbanden Fan Club" in herausragender Weise um den Erhalt dieses Stellwerks verdient gemacht. Obwohl es abgerissen werden sollte, kämpften dänische Filmliebhaber und eben auch die erwähnte deutsche Initiative vehement für dessen Erhalt. Nun steht es in Gedser auf einem Ehrenplatz und zeugt von dem ruhmreichen Wirken der "Olsenbande".

Wie immer wird das Team des Museums zusammen mit Freunden und Helfern nicht nur für einen vergnüglichen Filmabend sorgen. Vielmehr wird ein Team ausgesuchter Spitzenköche*innen sich auch dieses Mal um das leibliche Wohl der Gäste bemühen.

Noch einmal zur Erinnerung bzw. Information: Bitte rechtzeitig kommen und Stühle mitbringen. Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr. Ggf. für wärmere Bekleidung sorgen - man weiss nie, wie sich das Wetter entwickelt. Und: Gute Laune mitbringen - je mehr, desto besser. Viel Spaß!


Saisonstart 2018

Am Sonntag, den 8. April startete das Kinomuseum in die neue Saison mit der Sonderausstellung

Achtung Aufnahme !

Im Mittelpunkt der Ausstellung befinden sich professionelle Filmkameras aller Grössen und vieler Fabrikate. Unter anderm ist auch die Kamera des verstorbenen Winkeler Mechani-kers Wilhelm Müller zu sehen. Besonders um diese Kamera ranken sich "Geheimnisse", die bei den Führungen durch das Museum gelüftet werden. Aber auch die legendären Arriflex-Kameras sind hier zu sehen.

Nach wie vor ist das im letzten Jahr vorgestellte Filmformat 70 mm mit ein weiterer Schwer-punkt. Der riesige Philips Projektor DP 70 ist funktionstüchtig.

Von diesem Termin an ist das Museum wieder, wie gewohnt, sonntags von 14 bis 18 Uhr - ausser an Feiertagen - geöffnet.